1999

Aus maschek.thek
Version vom 18. Mai 2021, 22:39 Uhr von Rost (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

maschek.caráoque

  • CAR_00 Elefantenrunde zur NR-Wahl 1999 (live improvisiert) Die allererste Synchro von Maschek begann spontan bei einem Public Viewing der NR-Wahl 1999. Statt über das überraschend starke Abschneiden der FPÖ diskutierte man darüber, wie Kärnten zu einem unabhängigen Staat werden kann. Und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl forderte eine Diskussion über den weiteren (kulinarischen) Verlauf des Abends ein.
  • CAR_01 Staatsbürgerschaftsgala (lange Version) Bundeskanzler Klima kommt der FPÖ entgegen und beschließt, jedes Jahr in der "Staatsbürgerschaftsgala" unter zahlreichen Kandidaten die glücklichen neuen Österreicher auszuwählen. Dieses Jahr gibt es vier Plätze zu vergeben, der Rest geht leider leer aus.
  • CAR_02 Die Wolfgang Schüssel Show In den Kulissen einer Wetten, dass..?-Sendung drängen ehemalige und zukünftige ÖVP-Spitzenleute, den schweigenden Wolfgang Schüssel zu einer Entscheidung, ob er als Wahldritter nun in Opposition gehen, oder doch in der Regierung verbleiben möge.

maschek.cirquel

  • CIR_01 Retro – schicker Anachronismus oder postmoderner Kokolores? (bei TIV) maschek.cirquel war eine als Serie angelegte Diskussionsrunde mit von Maschek gespielten Charakteren. Thema der ersten Sendung ist der Modetrend der 90er Jahre schlechthin: das Phänomen Retro. Zu Gast bei Kevin Schahadlek: Dr. Bela Sathelynagy (Gastprofessor am Institut für Medicomediatik der Universität Szeged), Bertram Gaschler (Student der Telematik an der TU Graz und Club-Host), Dr. Klausrezzo Klöppke (Professor am Hasso-Horch-Institut in Laufen), Dr. Elek Tulenow (Rektor der Zentraluniversität Datovpol).
  • CIR_02 Apocalypse how? Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende? (bei TIV) Die zweite und letzte Folge des maschek.cirquel: Die totale Eclipse am 11. August steht ins Haus, kurz darauf die Jahrtausendwende, viele Länder dieser Welt stehen politisch und wirtschaftlich an entscheidenden Wendepunkten. Viele Faktoren, die, wie manche meinen, nicht zufällig alle auf das Jahr 1999 fallen. Steht das baldige Ende bevor oder müssen wir uns auf eine schreckliche Zeit einstellen, die sobald noch kein Ende haben wird? Zu Gast bei Kevin Schahadlek: Daniel Eiffinger (Informatiker, Hobbyastrologe), Herbert Lawugger (Sicherheitssachverständiger) und Klausrezzo Klöppke (Hasso-Horch-Institut, Laufen).

Der Graue Star

  • DGS_01 Der Graue Star Im ersten "grauen Star" sehen wir einer steirischen Familie bei ihrem Alltag zu. (Found Footage auf Super-8)

Found Footage Diageschichten

  • DIA_06 Wie man hier sieht Lebensgeschichte eines unscheinbaren Menschen, der so unauffällig ist, dass man ihn auf den Dias niemals sehen kann.
  • DIA_07 Die Spur des Adlers Dreiecks-Liebesgeschichte zweier Cousinen und eines im Stolz gekränkten ehemaligen Soldaten der Wehrmacht.

maschek.inspection

  • INS_01 maschek.inspection bei Daniel Eiffinger Fake-Reportage. In seiner Wohnung berichtet der ehemalige Komapatient Daniel Eiffinger von versteckten Botschaften der bösen Mächte.

maschek.in.ruhe

  • MIR_05 Kanzleirat Dworschak hat ein Stelldichein Witwe Lirsch weiß mit ihren Reizen zu geizen, als Kanzleirat Dworschak ihr den Hof macht.
  • MIR_06 Witwe Lirsch im Park Leopoldine Lirsch, Konditorin in Ruhe, geht im Park Tauben füttern und schwelgt in kulinarischen Erinnerungen.
  • MIR_07 Kanzleirat Dworschak sorgt vor Kanzleirat Dworschak kann sich noch an frühere Konflikte am Balkan und deren Auswirkungen auf das ferne Wien erinnern. Doch er weiss sich zu helfen, um nicht wieder in Not zu geraten.
  • MIR_08 Kanzleirat Dworschak und der liebe Gott Kanzleirat Dworschak, der katholischste der vier betagten Figuren, sündigt schwer in den Osterfeiertagen.
  • MIR_09 Revierinspektor Urbanek sorgt für Ordnung Der vitale Revierinspektor Urbanek, in seiner Jugend ein großes Sportlertalent, patrouilliert im Ruhestand weiterhin auf den Straßen seines Bezirks, um auf Sauberkeit und Anstand zu schauen.
  • MIR_10 Witwe Lirsch steigt auf Witwe Leopoldine Lirsch erlebt auf dem Weg in den Tiergarten Schönbrunn eine unheimliche Begegnung mit einer Rolltreppe der U-Bahn-Station am Südtiroler Platz.

Queltruc & Anhalter

Radio

  • RAD_99_00 die maschek.sendung auf Orange 94.0 (ca. 30 Sendungen von Januar bis Dezember 1999)

sonst im TV

  • TVX_99_01 Tschinellale di Venezia Vor der Biennale von Venedig gibt es noch die Tschinellale der Bauarbeiter für Venedig. (Blue Screen Umdeutung auf TIV)