2007

Aus maschek.thek
Version vom 18. Mai 2021, 23:28 Uhr von Rost (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dorfers Donnerstalk

  • DD_43_01 Die Kuba-Krise der BAWAG (live gesendet) BAWAG-Direktor Nowotny wurde vom Cerberus gebissen und muss allen Kunden aus “verfassungsfeindlichen Diktaturen des Südens” die Konten sperren. Über Irritationen in Kärnten führt die Maßnahme schließlich zu einer veritablen Kuba-Krise in Österreich.
  • DD_43_02 KHG sucht einen neuen Job (aka Job für KHG) (live gesendet) * Nach 3 Monaten reicht es Fiona, sie schickt ihren arbeitslosen Mann zu einem Coaching für Bewerbungsgespräche bei Helmut Zilk. Als hoffnungslosem Fall wird ihm dort geraten, es lieber mit Freunderlwirtschaft zu versuchen. Und sich vorher die Haare zu schneiden.
  • DD_44_01 Putin in Wien (aka Wladimir Putin kauft ein) (live gesendet)XX Beim Besuch von Wladimir Wladimirowitsch Putin in Wien kam es zum Eklat mit der Presse, weil der russische Präsident einen geplanten Medientermin nicht eingehalten hat. Und während man am Küniglberg noch spekuliert, ob der langen Arm des Kreml nun auch in Österreich das Leben der allzu mutigen Journalisten bedrohen könnte, geht der größte Deal der heimischen Wirtschaftsgeschichte hinter verschlossenen Türen über die Bühne.
  • DD_44_02 Die Hannes-Kartnig-Doku-Soap (aka Kartnig-Story) (live gesendet) Arnold Schwarzenegger finanziert eine Doku-Soap, in der bewiesen wird, dass sein Freund Hannes Kartnig unschuldig ist. Kein verbrecherischer Vorsatz, sondern die Spielsucht habe ihn ins Kriminal gebracht. Der beauftragte Regisseur Otto Retzer verdoppelt das Filmbudget im Casino und kann sich daher Superstar Ottfried Fischer für die Hauptrolle leisten.
  • DD_45_01 Das Testament des Dr. Waldheim (live gesendet) Bei der Testamentserrichtung wird Altbundespräsident Waldheim gefragt, ob er zu den Vorwürfen von 1986 Stellung nehmen will. Man einigt sich, ein Video aufzunehmen, in dem er einen von der Kanzlei verfassten Text verliest.
  • DD_45_02 Big Brother G8 (live gesendet) Beim teuersten Big Brother, das es je gab, müssen Tony Blair und Nicolas Sarkozy für die übrigen Teilnehmer kochen. Wer schlechter gekocht hat, fliegt raus. Und da hilft auch kein Friendship-Ticket.
  • DD_46_01 Die ORF-Gegenreform Alfons Haider und Mirjam Weichselbraun diskutieren Programmideen für eine Reform des ORF. Bundeskanzler Gusenbauer verspricht sie umzusetzen.
  • DD_46_02 Il Herminatore (aka Die Wiener Staatsoper) Die Oper ist nicht ganz so verstaubt, wie man vielleicht annehmen mag ...
  • DD_47_01 Papst Benedikt XVI in Österreich(aka Papst in Wien) (live gesendet)XX Wenige Wochen nach seinem offiziellen Staatsbesuch kommt Papst Benedikt XVI schon wieder nach Österreich, um mit Bundespräsident Fischer eine schöne neue Mehrzweckhalle zu eröffnen.
  • DD_47_02 Medientage 2007 (live gesendet) Die Medientage 2007: Was würde Bundeskanzler und Sportminister Gusenbauer tun, wenn er einen Tag den ORF leiten könnte? Und warum waren Landwirtschaftsminister und Mediensprecher in der ÖVP unter Molterer in einer Person vereint?
  • DD_48 Mars-Mission 2008: Die Auserwählten Los Angeles, 1993: Die “Foundation für Recht und Ordnung” hat festgestellt, dass die Welt im Jahr 2008 untergehen wird. Mit einer Raumfahrtmission im Jahr 2008 soll eine Elite von Auserwählten aus allen Bereichen des Lebens evakuiert werden. Dagmar Koller und Arnold Schwarzenegger kommen ins Streiten, wer dabei sein darf.
  • DD_49_01 EuropasS 2008 (aka Die EURO-08-Ausbildung) (live gesendet) Damit Österreich im Bildungsbereich, aber auch im Fußball, wieder annähernd europäisches Niveau erreicht, wird die Europa(s)s-S (die europäische Schülermeisterschaft) nach Österreich geholt.
  • DD_49_02 Das Handygesetz (live gesendet) Der Nationalrat hat vor den Weihnachtsferien eine Menge zu tun. Da kann es schon vorkommen, dass Gesetze nicht fertig ausdiskutiert oder von allen Abgeordneten im Detail gelesen werden können. In dieser Sitzung wird noch schnell das “Handygesetz” (offiziell das “Gesetz zur Protokollierung von Mobilfunkgesprächen zur Verhinderung von Privatgesprächen während der Arbeitszeit”) durchgepeitscht, bevor der ÖVP-Klub geschlossen zum Mittagessen abhaut. Aber da hat sich Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch selbst ein Bein gestellt.

Events

  • EVE_07_01 Papa ante Portas (Im Rahmen von "Guided by Accident" von Oliver Hangl) Anläßlich des bevorstehenden Papstbesuchs in Wien wird mit einer Kopfhörerführung durch die Mariahilferstraße auf potentielle Gefahren hingewiesen. Straßenimprovisation.

Das maschek.Patent

Puppenkiste

  • PUP_02_01 Beim Gusenbauer – Willkommen in der Sandkistenrepublik! (ab April 2007)
  • PUP_02_02 Beim Gusenbauer – Jetzt erst recht! (ab September 2007)

Radio

  • RAD_07_01 Unter Palmen (Moderation einiger Folgen auf FM4)
  • RAD_07_02 Unter Tannen (Moderation einiger Folgen auf FM4)

sonst im TV

  • TVX_07_01 Nestroy – Jurysitzung auf Russisch (zur Nestroy-Verleihung im ORF) Mit Material der ORF-Sendung “Russisch für Anfänger” wird gezeigt, wie die Nestroy-Jury tagt und wie sie zur Entscheidungsfindung kommt.
  • TVX_07_02 Guter Wolf und Böser Wolf (Laudatio für Armin Wolf bei der ROMY im ORF) Armin Wolf erhält von Kanzler Gusenbauer nicht einmal auf die Frage, wie alt Gusenbauer sei, eine aussagekräftige Antwort. Der Bundeskanzler müsse eben auf dreierlei achte: was will die Partei hören, was der Koalitionspartner und was die Kronen Zeitung. Einmal habe er sogar mit der Wahrheit experimentiert, nur um etwas Privatsphäre zu bewahren. Armin Wolf mutiert zum Bösen Wolf und schlägt ORF-Generaldirektor Wrabetz eine Gusenbauer-Reality-Show namens “Mitten im Siebten” vor. Dafür erhält Wolf eine Romy.
  • TVX_07_03 EU-Radtag (für Treffpunkt Kultur im ORF) Wolfgang Schüssel lädt als EU-Ratspräsident zum EU-Radtag in Wien. Aber niemand erscheint, da gleichzeitig George W. Bush in Brüssel erwartet wird. Die Absenz des EU-Ratspräsidenten Schüssel wäre ein peinlicher diplomatischer Fauxpas. Wie gut, dass der luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker dem österreichischen Kanzler etwas ähnlich sieht.