Der Mann hinter der Maske

Aus maschek.thek
Version vom 26. August 2016, 15:27 Uhr von Qgler (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „ == Titel == Der Mann hinter der Maske <embedvideo service="youtube">jXu54TEtZAI</embedvideo> == Titel == Der Mann hinter der Maske == Archivcode == == T…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Titel

Der Mann hinter der Maske


Titel

Der Mann hinter der Maske

Archivcode

Teaser

Tags

Österreich, Innenpolitik, FPÖ, Nationalrat

Sendung

  • Willkommen Österreich, Folge 299, 29. September 2015

Social Media

Inhalt

FPÖ Klubobmann HC Strache bekommt eine Botschaft von Anonymous, der ihn darauf hinweist, dass er ausspioniert wird. Und zwar handelt es sich um jemanden aus den eigenen Reihen Straches. Dem muss er sofort nachgehen und befragt seine Parteimitglieder um herauszufinden, wer dahinterstecken könnte. Die meisten können schlagende Argumente bringen, die sie entlasten Strache auszuspionieren. Nur einer kommt ihm sehr verdächtig vor. Es handelt sich um Andreas Gabalier, den er ohne Lederhose nicht erkannt hat. Bundeskanzler Werner Faymann, der seine Freddy Krüger Maske trug, konnte nicht enttarnt werden. Er hat nun eine Idee, wie die Regierung die FPÖ loswerden könnte und bespricht sich mit ÖPV Innenministerin Johanna Mikl-Leitner. Er schlägt ihr vor noch weiter nach rechts zu rücken und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner loszuwerden. Nationalratspräsidentin Doris Bures bekommt davon Wien und warnt die Regierungsmitglieder, dass in Kürze die Mikrophone eingeschalten werden und sie aufpassen sollen, worüber sie sprechen. Dabei wurde aber darauf vergessen, dass die Mikrophone der JournalisInnen schon früher eingeschalten werden und diese nun wichtige Informationen in Händen halten.

Personen

Heinz Christian Strache, Werner Faymann, Johanna Mikl-Leitner, Reinhold Mitterlehner, ORF Reporter?

Originalmaterial

Kontext

Varianten

Script