Stimmen im Kopf

Aus maschek.thek
Version vom 5. Jänner 2017, 17:25 Uhr von Qgler (Diskussion | Beiträge) (→‎Inhalt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stimmen im Kopf


Titel

Stimmen im Kopf

Archivcode

Teaser

Norbert Hofer führt einen intensiven Dialog mit Gott. Dieser will Hofer unbedingt zum Bundespräsidenten machen. Weil er so nett ist. Sagt ihm Gott persönlich.

Tags

Österreich, Innenpolitik, Bundespräsidentschaftswahl, ORF, Fußball

Sendung

  • Willkommen Österreich, Folge 335, 25. Oktober 2016

Social Media

Inhalt

Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer erzählt im Interview, dass er jeden Morgen mit Gott spricht. Dieser möchte ihn zum Bundespräsident machen und gebe ihm immer wieder neue Denknanstöße. So Solle Hofer zum Beispiel einmal darüber nachdenken, warum die rote Seite eines Radiergummis größer ist und besser funktioniert als die blaue. ORF Moderator Roman Rafreider fragt sich daraufhin, ob es überhaupt noch Sinn macht, ernsthaft über Politik zu berichten. Es würde ihm viel besser gehen, wenn er in den Körper eines unbedarften Sportreporters schlüpfen könnte. Schon befinde er sich im Körper von Rainer Pariasek und berichtet im Sportjargon über die Bundespräsidentenwahl, entschließt sich dann aber doch bei der Politik zu bleiben. Pariasek kann sich dafür nicht begeistern. Er hat sich vom Hauspsychiater des ORF schrumpfen lassen, um in seinem Gehirn nachzusehen, ob er tatsächlich nur an Fußball denkt. Angekommen in seinen beiden Gehirnhälften, sieht es ganz danach aus. Im Kopf von ORF Moderator Armin Wolf finden sich hingegen nur die neuesten Trends wie etwa die Horrorclowns. Er persönlich findet sie ja überhaupt nicht gruselig. Oder etwa doch?

Personen

Norbert Hofer (RST), Roman Rafreider (PH), Rainer Pariasek (RST), Armin Wolf (PH)

Originalmaterial

Kontext

Varianten

Script